SprachKraft Logo
SprachKraft Logo

SprachKraft für Frauen in MINT-Fächern - und alle anderen

Frau sein ist schwer.
Man muss denken wie ein Mann,
arbeiten wie ein Pferd
und aussehen wie ein junges Mädchen.


Wir möchten gemeinsam mit Ihnen die Potenziale heben, die in Ihnen und Ihrer Arbeit stecken. Meist sind es mehr, als Sie glauben. Viele unserer Mandantinnen plagen Zweifel, ob sie auch wirklich alles richtig gemacht haben. Diese Zweifel sind vielen unserer männlichen Mandanten fremd.

Wir erleben immer wieder, dass die Damen, mit denen wir zu tun haben, Großartiges leisten und es für nichts Besonderes halten. Manche Herren halten sich für großartig, manche davon fangen erst an zu zweifeln, wenn wir ihre Sprache kräftiger machen.

Wenn Sie Großartiges erforscht und erfunden haben, sagen wir Ihnen das. Und wir helfen Ihnen, selbstbewusst darüber zu schreiben und zu sprechen.

Besonders freuen wir uns auf pfiffige Damen aus den MINT-Fächern oder -Berufen (schlaue Frauen kennen die Abkürzung bestimmt) und anderen tatsächlichen oder vermeintlichen Männerdomänen.

Warum? Nun, zu den Trägern des Physik-Nobelpreises des Jahres 2018 gehörte Donna Strickland. Sie war in der langen Geschichte dieses Preises erst die dritte Frau, die ihn überhaupt bekommen hat, und die erste seit 1963. In Chemie ein ganz ähnliches Bild: bis 2017 178 Preisträger, darunter vier Frauen. In Medizin sieht es nur etwas besser aus, dort gab es unter 214 Ausgezeichneten immerhin zwölf Frauen. In der Geschichte des Wirtschaftsnobelpreises gab es bislang 78 Nobelpreisträger - und eine (ja: eine) Nobelpreisträgerin.